Navigation

01.03.2016

Claudia Binder ist neue Forschungsratsdelegierte der NFP 66 und 68

 

Seit Anfang 2016 ist Claudia Binder neue Forschungsratsdelegierte der Nationalen Forschungsprogramme "Ressource Holz“ und "Ressource Boden“.

​In Montreal geboren und in Kanada, Kolumbien und der Schweiz aufgewachsen, hat Prof. Claudia R. Binder Naturwissenschaften an der ETH Zürich studiert und in Umweltwissenschaften promoviert. Ihre Habilitation machte sie ebenfalls an der ETH Zürich im Bereich Mensch-Umwelt-Systeme zum Thema "Concept and models on material stocks and flows in human-environment systems: A contribution to transition towards sustainable development". Von Oktober 2011 bis Ende 2015 Professorin für Mensch-Umwelt-Beziehungen an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, leitet sie jetzt an der EPFL den Lehrstuhl für Mensch-Umwelt Beziehungen in urbanen Systemen. 

Als Mitglied des Nationalen Forschungsrats des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) ist Claudia R. Binder seit dem 1. Januar 2016 Forschungsratsdelegierte für die Nationalen Forschungsprogramme NFP 66 "Ressource Holz" und NFP 68 "Ressource Boden". Sie tritt die Nachfolge von Nina Buchmann an, deren Amtszeit beendet ist. 

Für jedes NFP wird eine Forschungsratsdelegierte oder ein Forschungsratsdelegierter bestimmt. Diese spielen innerhalb der NFP eine bedeutende Rolle, da sie die Verbindung zwischen der Abteilung Programme des Nationalen Forschungsrats und der Leitungsgruppe sicherstellen und den gegenseitigen Austausch gewährleisten. Sie überwachen ausserdem die Einhaltung der Richtlinien und Standards für die Durchführung der NFP.

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Kontakt

Dr. Barbara Flückiger Programm-Managerin +41 31 308 23 40 nfp@snf.ch