Navigation

Porträt

 

Im NFP 66 werden wissenschaftliche Grundlagen und praxisorientierte Lösungsansätze für eine bessere Verfügbarkeit und eine breitere Nutzung der Ressource Holz erarbeitet.

Dabei entwickeln die Forschenden mit Industriepartnern innovative Technologien und Dienstleistungen für eine materielle, chemische und energetische Nutzung von Holz und orientieren sich an einem nachhaltigen Stoffkreislaufmanagement.

Das NFP 66 sorgt in enger Zusammenarbeit mit der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) mit vier thematischen Dialogplattformen sowie einer Reihe von Kommunikations- und Umsetzungsmassnahmen für den Transfer von neuen Erkenntnissen und Technologien in die Praxis.

Das NFP 66 hat folgende Ziele:

  • Vertieftes Verständnis holzbasierter Stoffflüsse, Verbesserungen in der Holzbereitstellung sowie Entscheidungshilfen für Behörden und für die Wald- und Holzwirtschaft.
  • Neue Erkenntnisse und Technologien zur Verwendung von Holz als Baustein für chemische Produkte und zur Erzeugung neuartiger Verbundstoffe.
  • Technische Weiterentwicklungen bei der Energiegewinnung mit Holz und bei dessen Verwendung als Konstruktionsmaterial für Tragwerke und Gebäude.
  • Die Stärkung der holzbasierten Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit, der Aufbau von Fertigkeiten und Forschungskapazitäten in der Schweiz sowie entsprechende Innovationsschübe in der Wirtschaft.

Das NFP 66 verfügt über einen Finanzrahmen von CHF 18 Millionen. Die Forschungsdauer beträgt 5 Jahre.

Weitere Informationen zu diesem Inhalt